Wienerlied macht Schule

Volksmusik im alten und neuen Wien
Lehrmaterial DVD

Eine DVD mit interaktivem Lernprogramm, Artikeln, Liedtexten, Noten, Bildern sowie Audio- und Videoclips aus den Themenbereichen Wienerlied und Wiener Volksmusik Zielgruppen
1. – 4. Schulstufe (interaktives Lernprogramm, Animation)
5. – 12. Schulstufe aller Schultypen (Artikel, Lieder …)
>>Info zum Forum
>>Forum (Kommentare zur DVD, Anregungen, Wünsche)
>>Inhalt (Artikel, Lieder, Bilder)
Weiteres Service zu den Themen Wiener Volksmusik (Bücher, Noten, Lieder etc.) & Vermittlung von Musikensembles:
Kontakt:
Wiener Volksliedwerk, Gallitzinstr.1, 1160 Wien, Tel.: 01 416 23 66



Die Knöpferl – Ein typisches Wiener Instrument

Ein Projekt zur Wiederbelebung und Talenteförderung

Kein Geringerer als Roland J.L. Neuwirth, die Galionsfigur des modernen Wiener Liedguts, hat den Anstoß zur Wiederbelebung und Talenteförderung der Wiener Schrammelharmonika – kurz Knöpferl – gegeben. Seinem unermüdlichen Bestreben haben wir es zu verdanken, dass dieses typische Wiener Instrument neben der Kontragitarre wieder verstärkt ins Bewusstsein rückt und ihm in Zukunft ein angemessener Platz eingeräumt wird. Unter der Patronanz von Roland J.L. Neuwirth und mit Unterstützung weiterer Förderer und Sponsoren startete das Wiener Volksliedwerk 2011 das Projekt »Die Knöpferl – Ein typisches Wiener Instrument«.
Talente gesucht: Aus unserem Fundus an chromatischen Knopfharmonikas können sich Interessierte ein Instrument ausleihen. Monatliche Leihgebühr € 10,-/ für Schüler und Studenten kostenlos.
Lehrer/innen, die chromatische Knopfharmonika unterrichten: Patrick Rutka (16er Buam) http://www.daswienerliedlebt.at/
Marko Zivadinovic (Neuwirth Extremschrammeln) http://www.extremschrammeln.com/
Ingrid Eder (Attensam Quartett): Nur Schüler/innen bis 25 Jahre (Musikschule Rudolfsheim-Fünfhaus)
http://www.attensam.org/
Kontakt:
Wiener Volksliedwerk, Gallitzinstr.1, 1160 Wien, Tel.: 01 416 23 66
Spendenaufruf zur Unterstützung des Projektes Die Knöpferl Kontodaten bitte per mail anfragen: office@wvlw.at
>>>>Zum Projekt

Mit allen Sinnen

Die Auseinandersetzung mit überlieferter Volkskultur zu fördern und damit die eigenen volkskulturellen Wurzeln wieder entdecken. Mit dieser Zielsetzung startete das österreichweite Schulprojekt "Mit allen Sinnen" 1996.

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur subventioniert das Projekt; das österreichische Volksliedwerk, die Volksliedwerke in den einzelnen Bundesländern und die Fach- inspektorInnen für Musikerziehung betreuen es organisatorisch und inhaltlich.
Im Mittelpunkt des Projektes steht das LERNEN ALS ENTDECKUNGSREISE MIT ALLEN SINNEN. Die Kultur eines Volkes wird zum Großteil bestimmt von der Kultur des Alltags und des Festefeierns, dem Umgang mit Musik, Sprache und Tanz.
Die Projekte, die von den Schulen eingereicht werden, sollen fächerübergreifend sein, können aber auch klassen- und schulübergreifend gestaltet werden. Auch außerschulische Institutionen können eingebunden werden. Besonders bewährt hat sich die Mitarbeit von Eltern, Geschwistern, Großeltern, Nachbarn in den Projektverlauf. Die Lehrerausbildung sowie die Lehrerfortbildung sind weitere Schwerpunkte des Projektes "Mit allen Sinnen".
Kontakt
Sollten Sie Interesse an "Mit allen Sinnen" haben, so kontaktieren Sie bitte Mag. Reinhard Kopschar, archiv@wvlw.at, 0676/92 450 40