Rin ins Vergnügen

Mit Jeannette Urzendowsky & Andreas Brencic

Mittwoch, 20.09.2017 | 19.30 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Chanson-Nette Jeannette Urzendowsky aus Berlin und Pianist Andreas Brencic aus Wien – dieses quirlig-freche Gespann von den Ufern der Spree und Donau hat sich gesucht & gefunden. Wiener Charme und die sprichwörtliche Berliner Schnauze treffen bei ihrer Show unwiderstehlich aufeinander. Freuen Sie sich auf waschechtes Entertainment und einen musikalisch-kabarettistischen Mix aus beiden Städten. Das Repertoire des Duos reicht von den Zwanzigerjahren bis ins Berlin und Wien von heute. Etliche Virtuosen des Wiener und Berliner Humors, die aus der Fülle des Großstadtlebens schöpfen, werden lebendig: Kurt Tucholsky, Ralph Benatzky, Erich Kästner, Friedrich Hollaender, Robert Stolz, Oscar Strauss, Hermann Leopoldi, Rudolph Nelson & Co., aber auch zeitgenössische Komponisten und Autoren. Und was, bitte sehr, hat Josefine »Pepi« Mutzenbacher für Berührungspunkte mit Heinrich Zilles Akteurinnen in dessen »Hurengesprächen«? Auch das erfahren Sie in »Rin ins Vergnügen«. Schon im vergangenen Jahr brachten Chanson-Nette und Andreas Brencic mit ihrem ersten gemeinsamen Programm „Hilfe, die Berliner kommen!“ gute Laune in den Bockkeller. Über Chanson-Nette schreibt der Tagesspiegel Berlin: »Es gibt nur wenige Akteure, die ein Berliner original so glaubhaft verkörpern können.«

Eintritt:
EURO 13,50 / 11,50 (Mitglieder wvlw) / 9,– (Schüler, Studenten)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Neue Wege der Kontragitarre Bau - Historie - Spielweisen - Innovationen - Verstärkung

mit Joachim Csaikl, Daniel Zucali, Michael Eipeldauer, Gerhard Grass und Emmerich Haimer

Dienstag, 13.06.2017 | 20.00 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

An diesem Abend werden mehrere Fachmänner mit ihrem umfangreichen Wissen die Kontra-Gitarre, ihren Bau, ihre Geschichte sowie verschiedenste Spielweisen und Einsatzmöglichkeiten einem interessierten Publikum vorstellen. Darüber hinaus werden auch Innovationen und Erneuerungen im Kontra-Gitarrenbau sowie die Verstärkung des Instrumentes ein Thema sein. Nach einem erhellenden Vortrag können Instrumente auch ausprobiert werden. Ihre Fragen werden die Gitarristen und Kontra-Gitarrenexperten Joachim Csaikl und Emmerich Haimer, der Zupfinstrumentenmacher Daniel Zucali, der Gitarrenbauer Michael Eipeldauer sowie Gerhard Grass, der auf die Reparatur und Wartung von Musikelektronik spezialisiert ist, gerne beantworten.

Eintritt:
freie Spende

Weiterführende Links:
» Joachim Csaikl
» Daniel Zucali
» Gerhard Grass
» Emmerich Haimer

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



»Blitzdichtgewitter« – Wiens Poetry Jazz Slam

Mit Bauer.Schläger.Wurf.Berger: Ralph Mothwurf (Gitarre), Andreas Lindenbauer (Bassklarinette, Altsaxophon), Reinhard Hörschläger (Perkussion)
Auftretende KünstlerInnen: Martin Spengler (Gesang, Gitarre), Franziska Holzheimer (Wien), Jean-Philippe Kindler (Tübingen), Christopher Hütmannsberger (Wien), Ulli Hammer (Wien) | Yasmin Hafedh (Moderation)

Mittwoch, 22.03.2017 | 19.30 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Zur Annäherung von Wienerlied, Jazz und Slam Poetry treffen an diesem Abend der Wiener Liedermacher Martin Spengler, die Band Bauer.Schläger.Wurf.Berger sowie vier geladene Textkünstlerinnen und -künstler aufeinander– die beste Melange für Liebende von Sprache und Musik. Poetry Slam ist ein Format, bei dem Autoren und Autorinnen gegeneinander in den literarischen Wettstreit treten. Das Publikum entscheidet mit seiner Gunst über Sieg oder Niederlage. Yasmin Hafedh wird diese kunstvolle Vereinigung verschiedener Kunstformen moderieren. Ein Jazztrio untermalt die Texte der geladenen Künstlerinnen und Künstler. Zwischen Tagträumen und Nachtleben, Sprachbildern und Lautmalerei entsteht eine neue Begegnung mit Slam, wie sie allein Musik erzeugen kann.

Eine Kooperation zwischen FOMP Vienna und wvlw

Eintritt:
VVK: EURO 8,– ermäßigt, EURO 13,– regulär / AK: EURO 10,– ermäßigt / EURO 15,– regulär

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Es brennt a Welt

Gegenstimmen, Lukas Thöni (E-Gitarre), Alex Hofmayr (E-Bass)

Donnerstag, 17.11.2016 | 19.30 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Wir alle sind Rädchen in einem System, in dem es zunehmend brennt, es brennen die Märkte, es brennt die Gier nah Geld und Macht. Die Gegenstimmen bringen diese Wahrnehmung unter der Leitung von Stefan Foidl musikalisch auf die Bühne. Maler Fritz Babe (der letzte Fährmann Wiens) wird diese Stimmung live visualisieren.

Kartenreservierung: tickets@gegenstimmen.org

Eintritt:
EURO 20,- / unter 18 Jahren 15,-


Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Hilfe, die Berliner kommen!

Musikalisch-kabarettistischer Städtetrip mit Charme & Schnauze zwischen Wien und Berlin
Mit Jeannette Urzendowsky & Andreas Brencic (Klavier, musikalische Leitung)

Sonntag, 18.09.2016 | 19.30
Liebhartstaler Bockkeller

Das war schon immer eine komplizierte, aber leidenschaftliche Beziehung. Der Wiener rennt nicht, er genießt seinen Kaffee. Die Berlinerin macht Tempo und schluckt fix einen Espresso weg.
Die waschechte Berliner Schauspielerin und Sängerin "Chanson-Nette" Jeannette Urzendowsky hat noch einen Koffer in Wien. Und der Wiener Bua & Pianist Andreas Brencic mag G'schichten aus dem Grunewald.
Gönnen Sie sich mit diesem Pärchen einen höchst unterhaltsamen musikalisch-kabarettistischen Städte-Trip in zwei bis heute hingebungsvoll verbandelte, zugleich beinhart konkurrierende Metropolen. Kurt Robitschek oder Jimmy Berg kamen nach Berlin. In Wien erholten sich Berliner Künstler von den Zumutungen ihrer hektischen Weltstadt.
Eine Liebeserklärung an Berlin und Wien.

Eintritt:
EUR 13,50 | 11,50 (Mitglieder wvlw) | 9,- (Schüler, Studenten)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Schmankerln aus Ottakring: Ferry Kovarik zum 75. Geburtstag

Mit Ferry Kovarik (Lesung), Ulli Bär (Gesang, Gitarre)
Waidäcker Altspatzen: Wolfram Bors (Bassgitarre, Gesang),
Hans Gabriel (Keyboard, Gesang), Erich Pelikan (Sänger)
Im Rahmen der Ottakringer Festwochen 2016

Mittwoch, 08.06.2016 | 18.30 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Anlässlich des 75. Geburtstags erscheint unter dem Titel "25 Jahre Schmankerln aus Ottakring" der nunmehr 10. Band des Anekdotensammlers und -schreibers Ferry Kovarik. Aus diesem Anlass präsentiert das Ottakringer Original - für sein Schaffen wurde ihm der Professorentitel verliehen - ein "Best off" seiner alten und neuen Wirtshausgeschichten im Bockkeller. Auch wenige seiner heißbegehrten Weihnachtsgeschichten werden eingestreut.
Heute ist Kovarik als Ferry Ottakring in aller Munde, wie ihn ein Journalist vor mehr als 20 Jahren bezeichnet hat. Seine humorvollen, zumal auch nachdenklichen Alltagsgeschichten aus dem Kreis der Ottakringer Bevölkerung wissen zu begeistern. Gespannt dürfen wir an diesem Abend auch auf den bekannten Sänger und Gitarristen Ulli Bär sein, der u.a. "Das Tröpferlbad" (Pirron und Knapp) oder Georg Danzers "Lass mi amoi no d' Sun aufgeh segn" interpretieren wird.
Als zusätzliches musikalisches Schmankerl gestaltet das Trio Waidäcker Altspatzen mit einer breiten Palette von Wienerliedern den Beginn und den Ausklang des Abens. Besonders neugierig dürfen wir dabei auf deren Interpretation von Ferry Kovariks Wienerlied "Hör' i a Weanalied, denk i an Ottakring" sein.
Der Fußballer Alfred Körner (90. Geburtstag), der mit dem österreichischen Weltmeisterschaftsteam 1954 in der Schweiz den dritten Platz erspielte, wird als Ehrengast erwartet.

Kartenreservierung: 0650 4188 130

Eintritt:
Eintritt frei - Spenden erbeten!


Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



«Ian Fisher performs his Forest Recordings»

Mit Ian Fisher feat. Simon Bauer und Daniel Schröteler
Gastspiel aus Missouri

Samstag, 04.07.2015 | 20.00
Liebhartstaler Bockkeller

Anfang Juli veröffentlicht der amerikanische Liedermacher Ian Fisher «The Forest Recordings» – ein Album, das er gemeinsam mit dem Kontrabassisten Simon Bauer und dem Schlagzeuger Daniel Schröteler im Sommer 2014 live im Wald aufgenommen hat. Juliane Köhler vom »Stern« war tief beeindruckt: »Wie der Mann singt! Als ginge es um sein Leben …«. Ian Fisher schreibt und singt Lieder, die tief mit der amerikanischen Folk-Geschichte verwoben sind und in ihrer Größe und Weisheit von jemand stammen müssten, der schon mehr vom Leben gesehen hat. In seinen ersten Liedern sinnierte er über die große Welt, ohne jemals einen Blick aus seiner Heimat hinausgewagt zu haben. Um diesen Themen gerecht zu werden, kehrte er zunächst dem Mississippi den Rücken und entdeckte, 5.000km weiter, die Donau. Wien inspirierte ihn so sehr, dass er gleich mehrere Jahre hier verbrachte. Ian Fisher – Gitarre Gesang | Simon Bauer – Kontrabass | Daniel Shröteler – Schlagzeug

Eintritt:
EURO 10,- / 8,– (Mitglieder wvlw)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Berta Zuckerkandl

Lesung: Karin Lischka, Jan Mixsa
Zusammenstellung der Textcollagen: Dr. Gertrude Enderle-Burcel/Karin Lischka
Wissenschaftliche Bearbeitung: Dr. Getrude Enderle-Burcel

Mittwoch, 17.06.2015 | 19.30 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

«Nun lieber Freund, frage ich Sie, was zu tun ist» — Textcollage aus bisher völlig unbekannten Briefen von Berta Zuckerkandl an ihren engen Freund K.
Das Leben von Berta Zuckerkandel ist durch ihre eigenen Schriften, wissenschaftliche Detailstudien und den Versuch einer journalistischen Biographie in den Grundzügen bekannt. Die Texte der Lesung aus neu aufgefundenen und bisher völlig unbekannten Briefen von Berta Zuckerkandl an ihren engen Freund K. aus den 1930er Jahren zeigen aber ein Frauenschicksal, das stark von dem bekannten Bild der berühmten Salonière des Fin de Siècle und der erfolgreichen Journalistin und Übersetzerin abweicht. Wachsendes politisches Engagement, das Verhalten als liebende, doch schwache Mutter und existenzbedrohende finanzielle Not sind bestimmende Faktoren in den letzten Jahren vor der Vertreibung aus Wien im Jahr 1938.

Karin Lischka studierte Schauspiel und musikalisches Unterhaltungstheater. Glänzte in der Hauptrolle in „Atmen“, Kinofilm und Regiedebüt von Karl Markovics, mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Sie war Ensemblemitglied am Burgtheater, spielte am Theater in der Josefstadt, Volksoper, u.a. Zuletzt war sie in einer der Hauptrollen in dem historischen Fernsehfilm "Käthe Kruse" zu sehen.
Jan Mixsa hat an der Hochschule für Schauspielkunst «Ernst Busch» studiert. Engagements als Schauspieler und Regisseur am Schauspielhaus Köln, Städtischen Theater Chemnitz, Staatstheater Meiningen, Staatstheater Karlsruhe. Mitkonzeption und Gestaltung der TV Serien «Bernd das Brot», «Oli's wilde Welt», verkörperte «Mel» in der Serie «Ijon Tichy: Raumpilot» auf ZDF Neo.

Eintritt:
EURO 16,50 / 13,50 (Mitglieder wvlw) / 9,– (Schüler, Studenten)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Abendkonzert

Mit Sabine Horvath, Joachim Csaikl und Christoph Schellhorn.

Samstag, 28.03.2015 | 19.30 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Im Vorprogramm entführt Sie Sabine Horvath mit Ihrer Zither in internationale, klassische & moderne Klangwelten. Dann wird die Vielfalt der Gitarre auf den Punkt gebracht und lädt dabei den Zuhörer auf Neues ein. Michael Jackson trifft auf J.S Bach, Joachim Csaikl auf Sting, ZZ Top auf Chris Jones und Christoph Schellhorn auf Kieran Halpin.

Sabine Horvath – Zither
Joachim Csaikl - Gesang, Kontra-Gitarre
Christoph Schellhorn – Steelstring Guitar


Eintritt:
EURO 13,50 / 11,50 (Mitglieder wvlw) / 9,– (Schüler, Studenten)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



»Stunde Null« – Kremser Kamingespräche

Gast: Prof. Herbert Zotti (wvlw), Prof. Dr. Ulrich Morgenstern (Univ. f. Musik , Wien)

Mittwoch, 11.02.2015 | 18.00 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Zu Beginn der 18. Staffel der Symposiumsreihe begeben sich die Kremser Kamingespräche für ein Kremser Kamingespräche Spezial auf Reisen: Am 11. Februar gastieren sie ausnahmsweise in Wien, nämlich bei uns im Wiener Volksliedwerk bzw. Bockkeller. Zum Generalthema »Stunde Null« wird der Mythos rund um den Neubeginn zur Diskussion gestellt.

Seit Oktober 2005 finden unter der Patronanz von Univ.-Prof. Dr. Konrad Köstlin die „Kremser Kamingespräche“ im Haus der Regionen in Krems-Stein statt. Jeden zweiten Mittwoch im Monat diskutieren namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Politik über gesellschaftsrelevante Fragen. Hochkarätig besetzte Diskussionsrunden setzen sich mit der Pflege von Traditionen und ihrem Verhältnis zu den Innovationen der Moderne auseinander.

Die inhaltliche Konzeption liegt bei Dr. Edgar Niemeczek, Holdinggeschäftsführer Kultur.Region.Niederösterreich. Moderiert wird die Veranstaltung von Barbara Battisti (ORF Niederösterreich).

Eintritt:
Freier Eintritt

Weiterführende Links:
» wvlw :: Herbert Zotti

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Workshop
Didaktik in der Pädagogik des traditionellen Tanzes

Andreas Berchtold (senior lecturer, DOCH Stockholm)

Samstag, 07.02.2015 | 10.00–12.00 Uhr und 13.00–15.00 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Infos: bureau@tradmus.org

Eintritt:
35 Euro

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Spontaner Gastauftritt aus Kreta!
Das Ensemble Daulute

Daulute spielen traditionelle Musik aus Kreta in lebendigen und einzigartigen Interpretationen.

Montag, 26.01.2015 | 19.00 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Sie verstehen sich als World Music Trio - „Creatively challenging folklore and stereotypes“, wobei das Besondere und Zeitgemäße ihrer Musik auf einem historisch informierten, respektvoll kreativen Umgang mit der Tradition basiert: Sie integrieren selten gewordene kretische Instrumente, wie die im zwanzigsten Jahrhundert fast vergessene Dauli oder den Dudelsack Askomandoura ebenso wie die westliche Querflöte oder die persische Tombak, verstehen die Musik Kretas als modale Musiktradition im größeren orientalischen Kontext, und in ihrem innovativen Stil ist viel Raum für Improvisation.

Die Mitglieder von Daulute sind gefragte Lehrer und Musiker, auf traditionellen kretischen Veranstaltungen ebenso wie bei Seminaren, Festivals und Konzerten in und außerhalb Griechenlands, als Partner der prominentesten Musiker Kretas – wie Giorgos Xylouris oder Vassilis Stavrakakis – oder von World Music Größen wie Ross Daly. Sie haben an diversen CD Veröffentlichungen mitgewirkt, beschäftigen sich auch wissenschaftlich (musikethnologisch bzw soziologisch) mit der Musik Kretas, und werden bei ihrem Konzert mit erklärenden Erläuterungen Einblicke in die Musiktradition Kretas vermitteln. Als Ensemble spielen Daulute seit 2010 gemeinsam.

Dimitris Sideris: Lauto (die traditionelle kretische Laute) und Gesang
Giorgos Zaharioudakis: Flöten, Askomadoura (kretischer Dudelsack), etc.
Giannis Papatzanis: Percussion (Dauli, Tombak, Rahmentrommeln, Udu, Hang,...) und Gesang

Eintritt:
10 Euro
StudentInnenermäßigung: 8 Euro (Studentenausweis mitbringen!)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen
» Daulute

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Ballsaal Palindrone

Hotel Palindrone, Gäste: WHA
Tanz-Crashkurs: 18.30 Uhr

Freitag, 23.01.2015 | 20.00 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Schon längst hat es sich in Europa und darüber hinaus herumgesprochen, dass Hotel Palindrone nicht nur als Konzertband zu begeistern weiß, sondern auch fulminant zum Tanz aufspielt. Das beweisen ihre Auftritte bei renommierten Festivals wie Boombal Lovendengen und Gooikoorts (B), Tanz & Folkfest Rudolstadt und Tanzhausfest Leipzig (D), Sidmouth Folk Week und Towersey Village Festival (UK).

Da darf Wien nicht fehlen, wo sich der Ballsaal Palindrone mittlerweile zu einer echten Institution entwickelt hat. Tanzmusik vor allem aus der charmanten und einsteigerfreundlichen französischen Bal Folk-Tradition, oft noch gewürzt mit Musik aus unterschiedlichsten Kulturen Europas und quer durch die Jahrhunderte – nicht nur für Kenner und Könner, sondern eben auch für Anfänger, die schon vor Beginn dieses Tanzabends in die Welt von Bourrée, Mazurka, Cercle, Valse, Scottishe, Chapelloise, AnDro ... eintauchen können.

Aufgespielt wird nicht nur von Hotel Palindrone, sondern auch von Gastmusikern, die, aus allen möglichen Ecken Europas kommend, dem Ballsaal spezielles Flair verleihen.

Albin Paulus: Klarinette, Maultrommeln, Dudelsäcke (Bock, Sackpfeife), Flöten, Bombarde, Stimme & Jodeln
Stephan Steiner: Violine, Drehleier, Diatonisches Akkordeon, Nyckelharpa, Stimme
John Morrissey: Mandola, Bouzouki, Valisette, Stimme
Peter Natterer: E-Bass, Saxophon, Klavier

Eintritt:
EURO 13,50 / 11,50 (Mitglieder wvlw) / 9,– (Schüler, Studenten)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen
» Hotel Palindrone
» wvlw :: Hotel Palindrone

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Weihnachtskonzert

mit Sain Mus – Gitarre & Cello Duo

Samstag, 13.12.2014 | 19.30 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Die beiden Wiener Philipp Erasmus und Clemens Sainitzer spielen - selbstbetitelt - Kammerjazz. Auf der Suche nach der perfekten Stille im Klanggewitter entwickeln sie lyrische Instrumentalwerke. Auf der Bühne konferieren Sain Mus in Form von freien Improvisationen und eigenen Werken.

Philipp Erasmus: Gitarre
Clemens Sainitzer: Cello

Eintritt:
EURO 10,– / 8,– (Mitglieder wvlw) / 6,– (Schüler, Studenten)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen
» http://sainmus.at/

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at



Der tanzende Derwisch

Parvis Mamnun & Haydar Sari

Donnerstag, 20.11.2014 | 19.30 Uhr
Liebhartstaler Bockkeller

Benefiz-Konzert zugunsten syrischer Flüchtlinge

Bald ziehen wie alljährlich tausende Bewunderer Rumis zu seiner Grabstätte nach Konja, um am 7. Dezember zu seinem Todestag an den Gedenkfeiern zu Ehren des großen Mystikers und Erzählers mit den „tanzenden Derwischen“ teilzunehmen. Rumi gilt als Gründer dieses Ordens im 13. Jahrhundert.
Parvis Mamnun, der Meister der orientalischen Erzählkunst hatte schon als Kind Rumis Lieder und Geschichten von den wandernden Derwischen gehört, die damals noch durch die Gassen seiner Heimatstadt Esfahan in Persien zogen. Er widmet diesen Abend dem Leben Rumis und seiner wundersamen Wandlung von einem Gelehrten zum tanzenden Derwisch und erzählt dessen heiter-besinnlichen Geschichten. Sie gehören zu den besten Sufi-Geschichten, nähren die Seele und erheitern das Gemüt.
Parvis Mamnun hat für diesen Abend auch einen Gast, den Sänger und Musiker Haydar Sari. Er wird mit seiner warmen Stimme und den Klängen des türkischen Musikinstrumentes Saz die Gemüter erfreuen und die Erzählungen schmücken. Barbara Frischmuth arbeitete für die Übersetzung und Nachdichtung von Rumi- Gedichten mit.

Eintritt:
EURO 13,50 / 11,50 (Mitglieder wvlw) / 9,– (Schüler, Studenten)

Karten bestellen

Weiterführende Links:
» wvlw :: allgemeine Karteninformationen
» http://www.parvismamnun.at/

Liebhartstaler Bockkeller
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien
Erreichbarkeit: U3 Ottakring (+ Bus 45A oder 46B bis "Ottakringer Friedhof"), oder 2 (Ottakringerstr./ Erdbrustgasse)
Karteninfo-Tel. (01) 416 23 66,
mail: office@wvlw.at     web: www.wienervolksliedwerk.at