Archiv des Wiener Volksliedwerks

Archivierung und wissenschaftliche Dokumentation von Wiener Musik zählen zu den Kernaufgaben des wvlw.

Das Institut beherbergt in seinem Spezialarchiv eine über 100 Jahre gewachsene Sammlung, die einen repräsentativen Überblick insbesondere über Wiener Lied und Wiener Musik in Vergangenheit und Gegenwart gibt. Im Archiv befinden sich Liedblätter, Flugblattsammlungen, Handschriften, gedruckte Lieder in Notenbüchern, Instrumentalstücke, Schlager, Filmmusik, Kabarett, Nachlässe, Bild-, Ton- und Videodokumente, Monographien, Zeitschriften u.a.

Archivbestand

45 000 Lied- und Flugblätter
40 000 Instrumentalstücke (Arrangements für Schrammelensemble)
1500 Text- und Liederbücher
2500 Bücher und Zeitschriften
Nachlässe (Walter Wasservogel, Josef Mikulas, Viktor Michalek, Gerhard Bronner, Turl Wiener, Trude Mally u.v.a.)
4000 Handschriften und Autographe
12 000 Bilddokumente (Fotos, Korrespondenzkarten, …)
5000 Ton- und Videodokumente (Schellacks, Langspielplatten, CDs, MCs, DATs, Tonbänder)

Kontakt

Mag. Reinhard Kopschar, 01 416 23 66, archiv@wvlw.at
Martha Vevera, MA, 01 416 23 66, archiv@wvlw.at
Dr. Iris Mochar, 01 914 46 25, archiv@wvlw.at
Gallitzinstraße 1, 1160 Wien

Archivbenützung und Öffnungszeiten

Besuchertag für Archivrecherchen und Liedanfragen:
Mittwochs 13.30 – 16.00 Uhr oder nach Terminvereinbarung.
Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 09.00 – 12.30 Uhr, 13.30 – 16.00 Uhr

Service

Aus den Beständen des wvlw werden Einzellieder in Kopie, Dubletten im Original, und Übersichten zu Themensammlungen zur Verfügung gestellt. Unter Bekanntgabe des Forschungsschwerpunktes beraten wir interessierte Privatpersonen als auch wissenschaftliche Institutionen. Anfragen können per Email, persönlich oder telefonisch gestellt werden.