Wir trauern ...

Eberhard Kummer 2.8.1940 - 12.7.2019

Die traurige Nachricht vom Ableben Eberhard Kummers hat uns sehr betroffen gemacht. Neben seinem Brotberuf als Jurist, widmete sich Kummer intensiv der Musik. Dabei war er ein bedeutender Vorreiter in vielerlei Hinsicht. Die Musik des Mittelalters war dem akademisch ausgebildeten Sänger ein besonderes Anliegen; er erarbeitete für Lieddichtung, höfische Reimpaar-Epik und Heldenepik eine wissenschaftlich fundierte musikalische Aufführungspraxis, – unübertrefflich seine Einspielung des gesamten Nibelungenliedes im Jahr 2006 (und damit die erste und einzige!). Schon davor setzte Kummer Maßstäbe, Stichwort Drehleier-Renaissance: Ende der 1970er-Jahre brachte er sich selbst bei Drehleier zu spielen und war damit in Österreich der erste, der dieses beinahe vergessene Instrument wieder in den Fokus rückte. Seine Spieltec hnik und seine Erfahrungen inspirierten andere Musiker und boten für Instrumentenbauer wichtige Impulse. Auch das Wienerlied spielte eine Rolle auf seiner musikalischen Lebensreise. Eberhard Kummer trug mit seinen Rundfunkeinspielungen ab 1973 wesentlich dazu bei, die ältere Wiener Volksmusik wieder populär zu machen. Singend, Drehleier- und Harfenspielend wirkte er neben anderen als bedeutender Wiener Volkssänger bei einer unserer ersten CD-Produktionen mit (Der Staat ist in Gefahr! Lieder zur Revolution 1848). Wir trauern um einen bedeutenden Musiker, unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Wir trauern...

Rudolf Malat 22.4.1933 – 28.4.2019

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass Prof. Rudolf Malat gestorben ist. Er war ein begnadeter Knopfharmonikaspieler, der schon mit 10 Jahren dieses Instrument erlernte und seit 1950 in verschiedenen Schrammelensembles tätig war, u.a. bei den Symphonia Schrammeln. 1983 gründete er sein eigenes Schrammelquartett, die legendären Malat Schrammeln. Im Rahmen der von ihm gegründeten Gesellschaft »Freunde der Wiener Musik« organisierte er seit vielen Jahren unvergessliche Konzerte mit Wienerliedern, Operetten- und Schrammelmusik. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen zeugten von seiner Präsenz und Bedeutung in der österreichischen Volksmusiklandschaft.

wean hean CD Vol. 19 ist da!

CD-Dokumentation des Wienerliedfestivals wean hean 2018

Zu erwerben ab sofort bei uns im Online Shop, im Wiener Volksliedwerk und im Österreichischen Volksliedwerk, Operngasse 6, 1010 Wien.
Shop :: CDs

Offenes Singen im Bockkeller

Hatten Sie schon immer mal Lust, in Gemeinschaft zu singen ohne den Druck einer wöchentlichen Chorprobe oder dem strengen Zusammensitzen in Stimmgruppen ? Dann kommen Sie doch bei einem der Offenen Singen vorbei, die jeweils 4 x im März, Juni, September und Dezember um 19.00 Uhr (- 21.30 Uhr mit Pause) stattfinden.
Veranst. :: Offenes Singen

EFFE

Europe for Festivals, Festivals for Europe

Seit Herbst 2015 ist unser Festival wean hean Teil der euopäischen Festivalplattform EFFE, die von der European Festivals Association in Brüssel initiiert wurde. Diese Plattform repräsentiert Festivals aus 31 Ländern (Architektur, Theater, Literatur, Musik, Fotografie, Bildende Künste usw.): EFFE - Europe for festivals