Erwin Steinhauer

Der Schauspieler und Kabarettist Erwin Steinhauer wurde am 19. September 1951 in Wien geboren. Nach einem angefangenen Germanistik- und Geschichtestudium betätigte sich Steinhauer als freischaffender Künstler und schrieb unter anderem Lieder und Texte.

1974 war er Mitbegründer des Kabarettensembles "Keif", mit dem er Engagements in Österreich und Deutschland hatte. 1977/78 spielte Steinhauer am Wiener Kabarett Simpl, 1979 in Düsseldorf, 1980 am Theater der Courage.

Seit 1982 brachte der österreichische Schauspieler diverse Soloprogramme heraus, darunter "Entlassen" (1982), "Kopf hoch" (1983), "Café Plem-Plem" (1984), "Ganz im Ernst" (1986), "Auf der Schaufel" (1989). 1988 folgte die Kabarett-Revue "Alles Walzer". Zu seinen jüngsten Kabarettprojekten zählen das Farkas/Grünbaum-Programm "Was lachen Sie?", das er gemeinsam mit Heinz Marecek konzipiert hat bzw. das politische Kabarett "Ausrichten - Ein Lebensprinzip" mit Rupert Henning.

Diverse Bühnenengagements führten Erwin Steinhauer außerdem an das Burgtheater (1982-1988), zu den Salzburger Festspielen, wo er 1995 als Mammon im "Jedermann" zu sehen war, und 1998 an das Wiener Volkstheater ("In der Löwengrube").

Parallel dazu war und ist Erwin Steinhauer einer der gefragtesten Hörspielschauspieler. Seit 1981, also seit mehr als einem Vierteljahrhundert, steht der 1951 geborene Künstler regelmäßig vor dem Mikrofon und hat rund 40 ORF-Hörspiele durch seine Stimme und seine Persönlichkeit wesentlich geprägt.

Erwin Steinhauer lebt als freier Schauspieler sehr gerne in Wien.

» Quelle: http://kundendienst.orf.at/starsimorf/steinhauer.html
» Online Katalog Dabis :: Erwin Steinhauer http://vlw.dabis.org