Was machen wir eigentlich?

Der Reihe nach: Es geht ums Volkslied, um Volksmusik, um Wienerlied und Wiener Musik. Wir „werken“ daran, aber wie? Wir verehren diese kleinen Melodien, aus denen so Großes geschaffen werden kann. Wie etwa das Werk eines Schuberts oder Mozarts. Doch auch das Werk eines Joseph Lanners, die Tänze der Gebrüder Schrammeln, der Klang einer Kontragitarre, die Interpretation des Sängers Kurt Girk, der sanfte alpenländische Jodler: sie sind allesamt so groß. Diese kleine und doch so wichtige Welt um uns herum haben wir im Fokus. Durch Dokumentation, Förderung, Motivation und letztendlich: wir geben Raum zum Musik machen.